Fahnen mit neuem Recruiting-Motiv vor dem HZD-Haupthaus

Notizen

Wie hier vor dem Haupthaus in Wiesbaden ist die neue HZD-Kampagne zur Personalgewinnung seit Anfang April 2022 weithin sichtbar. Mit verschiedenen Motiven präsentiert sich die HZD als attraktiver Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes, der viel Wert auf Authentizität und Diversität legt. Dabei steht der Mensch im Zentrum: natürlich, unverstellt und authentisch.
„Wir wollen Menschen ansprechen, die Spaß am Programmieren und an der IT haben. Wir wollen ihnen signalisieren, dass sich unsere Teams auf sie freuen“, so Peter Sascha König, Bereichsleiter Personal. Zu sehen sind die HZD-Recruiting-Motive auf der HZD-Webseite, den Online-Stellenportalen Stepstone, Jobware und kununu sowie auf den Social-Media-Plattformen XING und LinkedIn. Neugierig? Dann einfach mal reinklicken!

mehr zum Arbeitgeber Land HessenÖffnet sich in einem neuen Fenster

und hier geht´s zu den aktuellen Stellenangeboten der HZD

IT HESSEN

Ob Profi oder Youngster, SAP-Spezialist oder IT-Forensiker … die IT Hessen bietet einiges: ein vielfältiges Angebot an dualen IT-Studiengängen für Einsteiger, zukunftsorientierte Arbeitsplätze und generelle Karrieremöglichkeiten.

Dafür wirbt jetzt die Dachmarke IT HESSEN. Unter dem Dach haben sich vier Akteure aus dem hessischen Finanzressort zusammengeschlossen: HZD, HCC, OFD und Finanzamt Kassel-Hofgeismar.

Mehr über die Arbeitgebermarke des Hessischen Ministeriums der Finanzen gibt es hier: https://it.hessen.deÖffnet sich in einem neuen Fenster

Grundsteuerreform – HZD verarbeitet 2,8 Millionen Schreiben

Von Ende Mai bis Ende Juni 2022 läuft das HZD-Druckzentrum in Hünfeld auf Hochtouren. 2,8 Millionen personalisierte Schreiben à 6 Seiten laufen vom Band und werden an Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer in Hessen versendet. Absender ist das jeweils zuständige Finanzamt.

Was hat es mit den Schreiben auf sich? Aufgrund eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts wird die Grundsteuer reformiert. Deshalb müssen alle Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer vom 1. Juli bis 31. Oktober 2022 eine Erklärung zum Grundsteuermessbetrag bei ihrem Finanzamt einreichen. Das Schreiben informiert über die in der Erklärung zu machenden Angaben und über weitere Serviceangebote der Hessischen Steuerverwaltung im Zusammenhang mit der Grundsteuer.

Die HZD hat die Datenbestände der Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer ausgewertet, die Informationen zu Lage und Bezeichnung des Grundstücks aufbereitet, die Programme zur Generierung der unterschiedlichen Arten von Schreiben erstellt, die Schreiben mit Hilfe der Programme druckaufbereitet und dem Druckzent- rum im PDF-Format unter Berücksichtigung spezifischer Anforderungen an den Versand (Reihenfolge der Versendung) und die Mengenanforderungen zur Verfügung gestellt.

mehr zur Grundsteuer in HessenÖffnet sich in einem neuen Fenster

Kick-off Cloud-Transformation

Am 21. März 2022 fand der HZD-Kick-off des Programms Cloud-Transformation statt. Nach einer Einführung von Direktor Joachim Kaiser in die Bedeutung der Cloud-Transformation für die gesamte HZD standen die Vorstellung der Phasen, der Aufbauorganisation und des SAFe®-Steuerungsmodells auf der Agenda.

Illustration zur Cloud-Transformation mit zwei Männern in einem virtuellen Server-Raum

Das Programm Cloud-Transformation ist eine übergreifende Aufgabe, die alle Abteilungen in der HZD betrifft und die Aufgabenerledigung in weiten Bereichen verändert. Mehr noch: Das mit dem Geschäftsbereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung abgestimmte Programm ist einer der zentralen Pfeiler der Strategie Digitale Verwaltung Hessen. Außerdem geht es konform mit den Aktivitäten des IT-Planungsrats zum Aufbau einer Deutschen Verwaltungscloud unter dem Aspekt der digitalen Souveränität und teilt die dort entwickelte Hybridstrategie.

Das ehrgeizige Programm-Ziel lautet: Bis 2025 sollen in vier großen Phasen die technische Infrastruktur für den Cloud-Betrieb bereitgestellt, Cloud-Beratungskompetenzen für die Landesverwaltung aufgebaut und mit und für die Kunden Cloud-Services entwickelt und eingeführt werden. Die Aufbauorganisation war zum Zeitpunkt des Kick-offs zu fast 100 Prozent besetzt, überwiegend mit internen Kolleginnen und Kollegen, um den für die Umsetzung des Programms erforderlichen Kulturwandel innerhalb der HZD zu ermöglichen.

Das Programm wird nach dem agilen Steuerungsmodell SAFe® (Scaled Agile Framework) geführt. Im März und April wurden alle Beteiligten des Programms in kompakten Formaten in die Methoden und Werkzeuge der agilen Vorgehensweise eingeführt. Mitte April ging es mit dem ersten sogenannten Programm-Inkrement richtig los.

INFO

Das Leistungs- und Entgeltverzeichnis (LEV) beschreibt das Leistungsportfolio für informations- und kommunikationstechnische Projekte und Verfahren, die von der HZD im Auftrag der Ressorts betrieben werden. Es bildet eine wichtige Grundlage für die Geschäftsbeziehungen der HZD mit ihren Kunden. Das LEV für die Jahre 2023/24 wurde vom Hessischen Ministerium der Finanzen genehmigt und steht im zentralen MAP zum Download bereit.

Die HZD beim Zukunftskongress in Berlin

Beim Zukunftskongress „Staat & Verwaltung“ präsentiert sich die HZD vom 20.–22. Juni 2022 in Berlin gemeinsam mit dem Geschäftsbereich der Hessischen Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, dem hessischen Innenministerium und der ekom21. Im Best-Practice-Dialog liegt der Fokus der HZD auf der OZG-Realisierung auf Landesebene mit Diskussion zu aktuellen und künftigen Herausforderungen. Besuchen Sie die HZD am Gemeinschaftsmessestand C 0211-C0213 im bcc Berlin Congress Center, Ebene C.

mehr zum ZukunftskongressÖffnet sich in einem neuen Fenster

Fesselnde Praxiserfahrung für dual Studierende

Wie viel Spaß das Testen von Hard- und Software machen kann, haben dual Studierende der HZD kürzlich am eigenen Leib erfahren. Im Rahmen eines Projekts zur Elektronischen Aufenthaltsüberwachung (EAÜ) stellten sie eine neue Fußfessel auf den Prüfstand, die das bisherige Modell ablösen soll.
Die Erkenntnisse, die unter anderem bei einem 24-stündigen Langzeit-Test gewonnen wurden, dienen als Basis zur Optimierung des Standardgeräts für den Einsatz in Hessen und anderen Bundesländern.

mehr zum Fußfesseltest Öffnet sich in einem neuen Fenster

Girls’ Day 2022 in der HZD

Nach zwei Jahren Corona-Pause konnte der Mädchen-Zukunftstag in diesem Jahr wieder in Präsenz stattfinden. Die Gleichstellungsbeauftragte der HZD hatte mit Kolleginnen und Kollegen ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Der Besuch des Rechenzentrums und spielerisches Programmieren kamen bei den Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren besonders gut an. Der HZD ist es ein wichtiges Anliegen, frühzeitig das Interesse von jungen Frauen an IT-Berufen zu wecken und die weiblichen Nachwuchskräfte von morgen zu fördern.

mehr zum Girls' DayÖffnet sich in einem neuen Fenster

Schlagworte zum Thema