Blick auf einen Schreibtisch mit aufgeklapptem Laptop und Notizbuch mit Stift

Tipp: Musterhaft – Seitenvorlagen in OneNote

Wenn Sie in einem Abschnitt Ihres OneNote-Notizbuchs eine neue Seite erstellen, erhalten Sie ein schmuckloses einfaches Blatt und können direkt mit Ihren Eingaben beginnen. So weit, so gut. Vielleicht benötigen Sie heute aber eine Seite für einen ganz bestimmten Verwendungszweck, etwa eine To-do-Liste oder ein Protokoll. Dann nutzen Sie doch einfach die bereits fertigen Seitenvorlagen, die Ihnen OneNote zur Verfügung stellt, oder erstellen Sie im Handumdrehen eine eigene.

Vorlagen finden Sie im Register „Einfügen“ ziemlich weit rechts unter „Seitenvorlagen“.

Zwei überlappende Screenshots, auf denen nummerierte rote Punkte von 1 bis 3 erläutern, an welcher Stelle im OneNote-Menü die entsprechenden Schritte zum Erstellen von Seitenvorlagen ausgeführt werden müssen
Zwei überlappende Screenshots, auf denen nummerierte rote Punkte von 4 bis 5 erläutern, an welcher Stelle im OneNote-Menü die entsprechenden Schritte zum Erstellen von Seitenvorlagen ausgeführt werden müssen
  1. Wenn Sie hier klicken, öffnet sich rechts der Arbeitsbereich Vorlagen.
  2. Hier finden Sie verschiedene Kategorien, die Sie über das kleine Dreieck auf bzw. zuklappen können. In unserem Beispiel sind die Aufgabenlisten aufgeklappt.
  3. In der Abbildung habe ich zur Veranschaulichung eine „Aufgabenliste nach Priorität“ eingefügt.
  4. Vielleicht möchten Sie eine andere Seitenfarbe oder Hilfslinien. Diese Einstellungen finden Sie im Register„Ansicht“.
  5. Fügen Sie gegebenenfalls über das Register „Start“ die Elemente ein, die immer auf der Seite erscheinen sollen, etwa Überschriften und Kategorien.
  6. Wenn Ihre Seite fertig gestaltet ist, speichern Sie die Seite als Vorlage.
  7. Sie könnten hier auch festlegen, dass immer diese Seite verwendet wird, wenn in diesem Abschnitt eine neue Seite hinzugefügt wird. Sie können also für jeden Abschnitt eine jeweils eigene „Standardvorlage“ definieren.
  8. Ihre selbst erstellte Vorlage können Sie nun in jedem Notizbuch, in jedem Abschnitt nutzen. Sie finden Ihre Vorlage im Aufgabenbereich unter der Kategorie „Meine Vorlagen“.
Zwei überlappende Screenshots, auf denen nummerierte rote Punkte von 6 bis 7 erläutern, an welcher Stelle im OneNote-Menü die entsprechenden Schritte zum Erstellen von Seitenvorlagen ausgeführt werden müssen
Zwei überlappende Screenshots, auf denen der nummerierte rote Punkt 8 erläutert, an welcher Stelle im OneNote-Menü der entsprechend Schritt zum Erstellen von Seitenvorlagen ausgeführt werden müssen

Eine Anmerkung noch zu den „dekorativen“ Elementen: In vielen vorgefertigten Seitenvorlagen finden Sie Hintergrundbilder. Sie können das natürlich auch in Ihren eigenen Vorlagen realisieren, indem Sie aus einem eingefügten Bild über das Mauskontextmenü ein Hintergrundbild machen.

Wenn Sie Seiten mit solchen Hintergrundbildern per Outlook versenden, sind – leider oder glücklicherweise – alle Hintergrundelemente nicht mit dabei.

Schlagworte zum Thema