Frontalansicht von rothaariger junger Frau, die konzentriert auf einen Computermonitor schaut

Quereinstieg für IT-Affine

Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden bei der HZD immer gesucht. Das Trainee-Programm, das gerade in die nächste Runde ging, erschließt Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen berufliche Perspektiven in der IT.

Zum 1. September hieß die HZD ihre neuen IT-Trainees herzlich willkommen und wünscht ihnen viel Erfolg für die Qualifizierung. Das neue Nachwuchsteam aus neun Hochschulabsolventinnen und -absolventen qualifiziert sich während des zweijährigen IT-Trainee-Programms der HZD zu IT-Fachleuten.

Mit ihrem Trainee-Programm bietet die HZD schon seit fast 25 Jahren den perfekten Quereinstieg in die Welt der IT. Bewerben können sich alle Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die ihr Studium mindestens mit einem Bachelor-Abschluss beendet haben und IT-Affinität mitbringen. Kernzielgruppe des Qualifizierungsangebots sind Examinierte aus technischen oder naturwissenschaftlichen Fächern – nicht zuletzt, weil sie die für die IT erforderlichen analytischen Fertigkeiten bereits von Hause aus mitbringen.

„Durch das gezielte ‚Training on the Job‘ sind die jungen Kolleginnen und Kollegen optimal auf ihre Aufgaben vorbereitet“, so Bereichsleiter Markus Brückner, der den Einsatz von Trainees HZD-weit koordiniert. „Außerdem sind sie von Anfang an bestens vernetzt – eine Grundvoraussetzung für erfolgreiches Zusammenarbeiten.“

Die nächste Runde des Trainee-Programms ist bereits angelaufen: Pünktlich zum Start des aktuellen Teilnehmerzugs wurde schon die Ausschreibung für den nächsten Zug veröffentlicht. Dieser startet am 1. März 2023 und bietet zwölf Kandidatinnen und Kandidaten die Chance, die Digitalisierung der hessischen Landesverwaltung aktiv mitzugestalten.

Schlagworte zum Thema