Kundenorientiert, schnell, flexibel

IT-Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass konkrete IT-Lösungen innerhalb zeitlich begrenzter Vorgaben realisiert werden. Ziel der IT-Projekte ist es zumeist, neue IT-Verfahren zu konzipieren, zu realisieren und einzuführen oder bestehende IT-Verfahren zukunftsorientiert fortzuentwickeln.

Software-Entwicklung und -Pflege

Es genügt nicht, ein Verfahren störungsfrei zu betreiben. In der öffentlichen Verwaltung sind aufgrund von politischen Vorgaben und Gesetzesänderungen ständige Anpassungen von Anwendungen an der Tagesordnung. Zu den dauerhaften Aufgaben der HZD gehört es daher, die Verfahren stets auf dem aktuellen Stand zu halten.
 

Um dies professionell zu gewährleisten, bedient sich die HZD standardisierter Prozesse bei der Softwareentwicklung und den Test- und Freigabeverfahren. Bei der Inbetriebnahme der Verfahren kommen die Change-Management- und Release-Management-Prozesse gemäß ITIL (IT Infrastructure Library) zum Einsatz. Ziel ist es, einen zügigen, regelbasierten Softwareentstehungsgang und einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.
 
 

Software-Qualitätssicherung

Je komplexer die Anwendungs- und Systemarchitektur sowie die Performance- und Sicherheitsanforderungen werden, desto wichtiger wird die Qualitätssicherung als Garant für eine möglichst fehlerfreie Software und einen möglichst reibungslosen Betriebsübergang.
 

Das Spektrum der HZD umfasst:

  • konstruktive, analytische Maßnahmen zur technischen Qualitätssicherung
  • funktionale und nicht funktionale Testaufgaben und Prozesse
  • Aufgaben des Testmanagements, des Testdesigns, Teststrategie und Testorganisation, der Testdurchführung, der Werkzeugauswahl
  • Fehlermanagement inklusive der Berichterstattung sowie
  • Durchführung von Prüfungen und Inspektionen.
     

Die HZD verfügt über ein eigenes Testzentrum, das umfassende Dienstleistungen für alle Teststufen der IT-Projekte in der Landesverwaltung bereitstellt und in dem erfahrene Testmanager den Einsatz einheitlicher Methoden und Tools sichern.