Stadtschulamt Frankfurt

Es war ein erster intensiver Informations- und Erfahrungsaustausch, der künftig fortgesetzt und auch mit einem Gegenbesuch beantwortet werden soll: Die Stadt Frankfurt - vertreten durch eine Delegation des Stadtschulamtes, das die 155 allgemeinbildenden und öffentlichen Schulen der Mainmetropole mit IT-Infrastruktur ausstattet – hatte schon vor längerer Zeit die Initiative gestartet, sich während eines ausgedehnten Besuchs der HZD-Zentrale in Wiesbaden über Aufbau, Struktur und Funktionsweise des hauseigenen Anwendungsmanagements zu informieren.

FFM_besuch in der HZD.jpg

Stadtschulamt Frankfurt in der HZD
HZD „meets“ Stadtschulamt Frankfurt

Mit dem 12. September wurde nun schließlich ein gemeinsamer Termin gefunden, zu dem Tülün Syha (C1 – Kundenmanagement, Abteilungs-controlling) die sechsköpfige Frankfurter Abordnung um Herrn Birger Mehl (ehemals IT-Verantwortlicher im LBIH, jetzt Abteilungsleiter für Informations- und Kommunikationstechnik im Stadtschulamt Stadt Frankfurt) in der HZD-Zentrale willkommen heißen konnte.

Die wichtigsten Themen und Fragen der Agenda: Wie funktioniert die HZD als IT-Dienstleister, der die hessische Verwaltung seit mehr als 45 Jahren in allen Fragen rund um Informations-/Kommunikationstechnik beratend betreut und die Umsetzung der IT-Strategie des Landes nach besten Kräften unterstützt? Wie sieht beispielhafte Prozessorientierung aus, wie konkretes Anwendungsmanagement? Und wie arbeitet das Service Operation Center der HZD?

Nach der Begrüßung und Präsentation des Imagefilms mit dem gewachsenen, breit aufgestellten Leistungs-Portfolio der HZD ging es dann in medias res, sprich in die konkreten Anwendungen, Tools und Services. Für die umfassende Präsentation der verschiedenen Themenkomplexe hatte Tülün Syha drei Fach-Kollegen für die avisierten Vorträge gewinnen können.

Die Referenten:

Matthias Rösch (B1, Projekte Planung Anwendungsmanagement Fachverfahren)

  • Einführung der Prozessorientierung nach ITSM (IT Service Management)
    - Warum Prozessorientierung in der HZD
    - Aufstellung der HZD zum ITSM
    - Vorteile der Prozesse für die HZD
    - Details aus der Prozessumschreibung & Tool-Implementierung


Holger Schermann (R5, RZ-Housing und Infrastruktur)

  • Vorstellung des Service Operation Center mit IT-ServiceDesk
    - Ziele, Merkmale, Kernaufgaben, Angebot des SOC


Ingo Maas (C3 Anwendungsmanagement HMdF)

  • Vorstellung des Anwendungsmanagements am Bsp. des LBIH
    - Was genau ist ein Anwendungsmanagement
    - Umsetzung für den LBIH
    - Exemplarischer Arbeitsablauf (Release-Prozess)
    - Herausforderungen


Zum Ende des informativen „Get togethers“ zeigten sich dann alle Teilnehmer äußerst zufrieden mit dem Erfahrungsaustausch und den neu gewonnenen Erkenntnissen. Fazit: Etappenziel erreicht, Einladung zum Gegenbesuch erhalten.

Ansprechpartner
Kontakt: Manuel Milani
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0611 340-1506
Fax: 0611 340-1150
E-Mail: pressestelle@hzd.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.