Reges Interesse am HZD-Produkt HessenPC

Rund 71.000 IT-Arbeitsplätze in der hessischen Landesverwaltung arbeiten heute mit dem HessenPC, ein Produkt der HZD, das vom 3. bis 4. März in Berlin präsentiert wurde.

Dig.Staat_480.jpg

Digitaler Staat
Jürgen Weiß, HZD-Projektleiter HessenPC, beantwortet in Berlin Fragen zum HessenPC. Vertreter aus Bund und Ländern erkundigen sich u. a. nach den Möglichkeiten einer Einführung und Nutzung in anderen Bundesländern.

Die HZD präsentiert den HessenPC vom 3. bis 4. März auf dem Kongress „Digitaler Staat" in Berlin. Er ist zentraler Bestandteil der Konsolidierungs- und Standardisierungsstrategie der IT-Arbeitsplätze in der hessischen Landesverwaltung. Gesteuert wird er über die Zentrale Betreiberplattform der HZD. Über sie wird nicht nur der Rollout – also die Erstpaketierung der HessenPC-Arbeitsplätze mit Betriebssystem und Standardanwendungen – abgewickelt, sondern auch die Verteilung von Updates, Sicherheitspatchen und vielem mehr im laufenden Betrieb. Der HessenPC umfasst verschiedene Geräteklassen und unterstützt vollumfänglich das mobile Arbeiten.

Ansprechpartner
Jürgen Weiß
Projektleiter HessenPC
Juergen.Weiss@hzd.hessen.de 

Kontakt für Pressevertreter
Kontakt Manuel Milani
Telefon: 0611 340-1506
Fax: 0611 340-1150
E-Mail: pressestelle@hzd.hessen.de

SERVICE

Hessen-Suche