Neue Talente am Start

Am 1. Oktober 2021 ging die HZD-Nachwuchsgewinnung in die nächste Runde: Mit Beginn des Wintersemesters 2021/22 werden 18 weitere duale Studierende aus sechs Studiengängen während ihrer Praxisphasen die Teams an den Standorten Wiesbaden und Hünfeld unterstützen.

_MG_9553_hell.png

Die dualen Studierenden des Jahrgangs 2021/22 im großen Konferenzraum der HZD

Den Einstieg in die Welt der HZD bildet eine zweiwöchige Einführung, in der die jungen Frauen und Männer auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet werden. Auf dem Stundenplan stehen neben IT-relevanten Lerneinheiten wie „Einstieg in Java/C++“ oder „IT-Sicherheit“ auch allgemeinere Themen wie Kommunikationstraining oder Zeitmanagement und Lernmethoden.
Bei der diesjährigen Einführungsphase wird erstmals ein Konzept angewandt, das zuvor in ausgewählten Schulungen getestet wurde: die so genannte Peer Education. Statt von ausgewiesenen Experten wird dabei das Wissen von annähernd Gleichaltrigen vermittelt – im Fall der HZD von dualen Studierenden des Jahrgangs 2019. Eine weitere Neuerung ist das Format, in dem die Unterrichtseinheiten angeboten werden: Corona-bedingt kommt das Onlinekonferenz-Tool Big Blue Button zum Einsatz, das die HZD für ihre Anforderungen konfiguriert hat.
Ab Mitte Oktober gehen die Studierenden in ihre erste Theoriephase an den Hochschulen; Mitte Februar bis Mitte April kehren sie zur nächsten Praxisphase an die HZD zurück. Dann stehen weitere Schulungen und Hospitationen in den verschiedenen Praxisstellen der älteren Studierenden an.

Ansprechpartnerin
Kontakt: Isabella Partasides-Pelikan
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0611 340-1961
E-Mail: pressestelle@hzd.hessen.de

SERVICE