IT-Architektur

Der Mehrwert von Architekturmanagement ist groß, aber die Einführung gestaltet sich nicht ganz einfach und erfordert Geduld und Beharrlichkeit bei allen Beteiligten. Diese Einschätzung teilten Vertreter der Architekturboards von HZD und DVZ (Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH) bei ihrem zweiten Treffen am 26. und 27. April 2017 in Wiesbaden.

DVZ-HZD_480.png

Architekten von HZD und DVZ trafen sich in Wiesbaden zum Austausch
Architekten von HZD und DVZ trafen sich in Wiesbaden zum Austausch

Janina Einsele, Enterprise Architektin der HZD, und das HZD-Architekturboard hatten zu dem Austausch in die HZD eingeladen. Acht Kollegen aus Schwerin, darunter Abteilungs-, Sachgebietsleiter und Architekten, waren der Einladung gefolgt und sprachen mit den Architekten der HZD über ihre Erfahrungen u.a. zu den Themen:

  • Organisation, Bedeutung und Zuständigkeiten im Enterprise Architektur Management der jeweiligen Organisation
  • Weiterentwicklung in den Bereichen Automation, Hyperkonvergenz und Cloud
  • Vorgehen bei der IT-Bebauungsplanung, der Einführung von IPv6 und der Anbindung ans Verbindungsnetz
  • Neue Entwicklungen z.B. im Bereich der Mobilität und App-Bereitstellung

Ein Teil der Gäste aus Schwerin tauschte sich außerdem mit den Verantwortlichen der HZD für den HessenPC aus.

In kleineren Arbeitsgruppen vertieften die Teilnehmer Software- und Infrastrukturarchitekturthemen. Konkrete Anknüpfungspunkte ergaben sich besonders im Bereich IT-Bebauungsplanung. Hier plant man eine fachliche Zusammenarbeit, um von den Erfahrungen des jeweils anderen IT-Dienstleisters zu profitieren. Der sehr konstruktive und offene fachliche Austausch soll weiter verfolgt werden. 

Ansprechpartner
Kontakt: Manuel Milani
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0611 340-1506
Fax: 0611 340-1150
E-Mail: pressestelle@hzd.hessen.de

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.