Ein Pfund der Personalpolitik

In einer feierlichen Stunde übergab der Staatssekretär im Innenministerium Werner Koch rund 40 hessischen Dienststellen und zwei Hochschulen am 3. Mai 2018 das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ im Westflügel des Biebricher Schlosses. Die HZD bekam es – nachdem sie vor vier Jahren zu den ersten Ausgezeichneten in der Landesverwaltung gehörte – erneut ausgehändigt.

Gütesiegel-HZD 500px.png

Übergabe der Urkunde "Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen" an die HZD
v.l.: Hans-Georg Ehrhardt-Gerst, Leiter der HZD-Außenstelle Hünfeld; Dr. Anette Knedla, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der HZD; Joachim Kaiser, Direktor der HZD; Werner Koch, Staatssekretär im hessischen Innenministerium

Direktor Joachim Kaiser, der Leiter der Außenstelle Hünfeld Hans-Georg-Erhardt-Gerst und die stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte Dr. Anette Knedla nahmen es entgegen. Joachim Kaiser: „Als Dienststelle des Landes Hessen wollen wir attraktive Arbeitsbedingungen bieten und weiterhin Lösungen für eine familienfreundliche Personalpolitik entwickeln. Unser Ziel ist es wertschätzend miteinander umzugehen, die Belange der Beschäftigten zu berücksichtigen und sie langfristig zu binden. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist dieses Prädikat für die HZD ein wichtiges Pfund.“

Voraussetzung für den Erhalt des Gütesiegels sind Zielvereinbarungen, die nachweislich umgesetzt werden müssen. Die HZD hat ein ganzes Bündel an Zielen, Aktivitäten und deren Umsetzung in vier unterschiedlichen Themenbereichen zusammengestellt:

  • Kultur / Führung und Arbeitsorganisation
  • Arbeitszeit und Arbeitsort
  • Information und Kommunikation
  • Angebote für Beschäftige

In zwei Jahren muss die HZD dem Hessischen Innenministerium einen Zwischenbericht vorlegen. Insgesamt besitzt das Gütesiegel vier Jahre lang seine Gültigkeit.

Ansprechpartner
Kontakt: Manuel Milani
Leiter der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0611 340-1506
Fax: 0611 340-1150
E-Mail: pressestelle@hzd.hessen.de