Den Arbeitsalltag kennen lernen

Berufspraxis wird bei der HZD großgeschrieben, wie aktuell 71 duale Studierende bestätigen können. Acht von ihnen verbringen ihre Praxisphase in einem besonders spannenden Umfeld: Sie arbeiten in der IT-Werkstatt für Anwendungsentwicklung - unter realen Bedingungen an realen Projekten.

2020_IT-Ausbildungswerkstatt_Daniel Schwarz_02_Artikel.jpg

Blick in die IT-Ausbildungswerkstatt der HZD

Das neue Format zur Nachwuchsförderung, das die HZD im Februar 2020 ins Leben gerufen hat, schafft eine echte Win-win-Situation: Ihr selbst gibt die IT-Ausbildungswerkstatt die Möglichkeit, geeignete Kandidat*innen gezielt auf die anstehenden Aufgaben in den Fachbereichen vorzubereiten. Und die Studierenden haben die einmalige Chance, in unterschiedlichsten Projekten und Kooperationen eine Vielzahl von Infrastrukturen und Tools in einem authentischen Arbeitsumfeld kennen zu lernen.

Nach einer „Warmlaufphase“ mit kleineren Jobs versuchen sich die acht Werkstatt-Pioniere derzeit an ihrem ersten großen Vorhaben – einem elektronischen Eignungstest für den Schulungsbereich der HZD. Um den bisher verwendeten Papiertest zu ersetzen, soll eine entsprechende Software entwickelt werden. Mit Unterstützung des Werkstattleiters hat das studentische Team das Projekt­ agil nach der Scrum-Methode geplant und arbeitet jetzt an seiner Umsetzung. Und zwar komplett mit Anforderungsdokument, Prototyp, technischem Implementierungskonzept, Betriebshandbuch, Sicherheitskonzept und allem, was sonst noch zu einem typischen HZD-Auftrag gehört.

Das nächste Projekt ist bereits in Planung. Dann wird das Team von der IT-Ausbildungswerkstatt mit dem Enterprise Architekturmanagement Entwicklungsstrategien wie Docker oder DevOps im Betrieb umsetzen.

> Mehr zum Lernfahrplan der IT-Ausbildungswerkstatt erfahren Sie in der INFORM 4/20.

Ansprechpartnerin
Kontakt: Birgit Lehr
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0611 340-3118
E-Mail: pressestelle@hzd.hessen.de

SERVICE

Hessen-Suche