Wettbewerbsfähige Lösungen von A - Z

Informationstechnologie für die Hessische Landesverwaltung und in bundesweiten Kooperationen.

A - H       H - S       S - Z

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Logo HessenDrive
HessenDrive

Mit HessenDrive bietet die HZD eine Plattform für den unkomplizierten und sicheren Austausch von Dateien zwischen internen Nutzern sowie mit externen Partnern. Dateien werden zudem mit HessenDrive auf allen Endgeräten des Nutzers online und synchron bereitgestellt.

Logo HessenPC Next Generation
HessenPC Next Generation

2011 wurde der HessenPC als Produkt (anfangs reines Abrechnungsmodell) erstmals „offiziell“ in die Geschäftsprozesse der Hessischen Landesverwaltung eingebunden (Haushalt, Rechnungsstellung, Management der Arbeitsplatz-Rechner etc.). Heute steht die Next Generation des HessenPC kurz vor der Einführung. Mit ihm, dem HessenPC 3.0, setzt sich die langfristig verfolgte Strategie der Konsolidierung und Standardisierung der 70.000 IT-Arbeitsplätze in der Hessischen Landesverwaltung fort.

HessenVoice
HessenVoice

HessenVoice ist die zentral gesteuerte Telekommunikationslösung für alle Dienststellen des Landes Hessen – die moderne technische Basis, um die telefonische Erreichbarkeit zu optimieren. Dieser Service der HZD entlastet die hessischen Dienststellen, die sich bisher selbst um Planung, Beschaffung und Betrieb ihrer Telekommunikation gekümmert haben. Gleichzeitig führt die Standardisierung der Telekommunikationsdienstleistungen zu einer spürbaren Kostenersparnis. Dennoch bleibt ein bedarfsgerechtes Angebot nicht auf der Strecke: Die Dienststellen wählen aus einem umfangreichen Katalog ihr individuelles HessenVoice-Angebot.

HeWoG
HeWoG

HeWoG ist ein Ressortverfahren für das Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL). Es umfasst die Speicherung und Verwaltung von Wohngeldantragsdaten. HeWoG wird seit über 30 Jahren in der HZD betrieben, seit 2010 als Web-Anwendung mit zentralem Datenbestand.

Incident Management
Incident Management

Die HZD bietet eine Plattform zur intelligenten Vernetzung der Incident Management-Umgebungen von zwei oder mehr Kooperationspartnern an. Diese Plattform ist bereits in der gesamten bundesdeutschen Steuerverwaltung erfolgreich implementiert, wo sie die Ticketsysteme der Finanzverwaltungen der 16 Bundesländer und des Bundes miteinander verbindet, um die gesamte länderübergreifende Entstörung für mehr als 50 Fachanwendungen und Systeme zu unterstützen.

Schulungsgebäude
IT-Fortbildung

Die IT-Fortbildung der HZD bietet bedarfsorientierte Fortbildungsangebote für die Hessische Landesverwaltung, u. a. zu E-Government-Projekten und -Verfahren des Landes Hessen und landesspezifischen Anwendungen.

KONSENS
KONSENS

Im Vorhaben KONSENS haben die Finanzminister der Länder am 9. Juli 2004 eine einheitliche Automationsunterstützung für die Finanzämter und die Schaffung der organisatorischen Voraussetzungen für den Einsatz einer länderübergreifend einheitlichen Software als Ziel vereinbart. Dabei werden steuerliche Fachverfahren unter der Federführung eines Landes entwickelt. Hessen ist für die Neuentwicklung bezüglich der Stammdaten der Steuerbürger (z.B. Name, Anschrift, Bankverbindung, steuerliche Merkmale) federführend verantwortlich.

Logo LUSD
LUSD

Die hessische Lehrer- und Schülerdatenbank (LUSD) ist ein deutschlandweit einzigartiges und zukunftsweisendes Schulverwaltungsverfahren, welches zentral die Schüler-, Unterrichts- und Leistungsdaten sowie die Einsatzdaten der Lehrkräfte verwaltet

Personen am Kabelschrank LAN-Port
Netze: LAN-Port

Für den Zugriff auf lokale oder zentrale Dienste werden von Dienststellen des Landes Hessen an über 800 Lokationen in Hessen Local Area Networks (LANs) genutzt. Diese LANs, mit insgesamt weit mehr als 100.000 bereitgestellten Anschlusspunkten, bilden – zusammen mit dem verbindenden HessenNetz (WAN) – die Basisinfrastruktur für die gesamte IT-Kommunikation des Landes Hessen.

Netzservice Kunden-LAN - DL Terminalüberwachung
Netzservice Kunden-LAN

Die in den Dienststellen des Landes installierten Lokalen Netze (Local Area Networks, kurz LAN) verbinden die Arbeitsplatzsysteme untereinander und stellen die Anbindung an lokale Verfahren in der jeweiligen Dienststelle und an die zentralen Verfahren in den Rechenzentren des Landes her.

Netzanbindungen Hessennetz WAN - Glasfaser
Netze: WAN

Die HZD bietet über ein Wide Area Network (WAN) Netzanbindungen in unterschiedlichen Varianten an. Die lokalen Netze der Dienststellen oder auch Einzelplätze können so an die zentralen Services der Rechenzentren der HZD angebunden werden. Das HessenNetz ist ein speziell für die Übertragung von Sprach- und Datenkommunikation der hessischen Dienststellen konzipiertes und durch die HZD gemanagtes Netz.

Servicestelle Online-Redaktion
Servicestelle Online-Redaktion

Die Servicestelle Online-Redaktion der HZD wurde eingerichtet, um den Verantwortlichen bei unterschiedlichsten redaktionellen Herausforderungen Unterstützung zu geben. Sie steht für Kommunikationsaufgaben jeder Art als kompetenter Partner zur Seite und trägt so dazu bei, die Redakteure bei ihrer Arbeit spürbar zu entlasten.

Seiten