Wirtschaftsinformatik - eGovernment an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

Die Verwaltung wird zunehmend digitaler und bringt neue, sich stetig ändernde Anforderungen und Herausforderungen an Technik und Programme mit sich. Digitalisierung und Innovation sind die Schlagworte für die nächste Generation der Verwaltung. Ab Oktober 2019 bieten die HZD und die Duale Hochschule Baden-Württemberg gemeinsam den Studiengang Wirtschaftsinformatik - eGovernment an, der genau diese Themen aufgreift.

Neben einer zukunftsorientierten theoretischen Ausbildung durchlaufen die Studierenden in Praxisphasen verschiedene Bereiche der HZD und lernen so die Prozesse und Entwicklung hautnah kennen.

eGovernment-Spezialisten für Hessen

Nach Abschluss als „Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik“ des dualen Studiums sind die Absolventen bestens vorbereitet auf alle Aufgaben und Herausforderungen für einen Job in Wirtschaft und Handel.
Die Ergänzung um aktuelle eGovernment-Themen beim Studium macht sie zu Spezialisten, die auch in einer modernen Verwaltung gefragt sind und auf dem Weg zur Digitalen Behörde einen Schritt voraus sind.

Studienablauf

Das Studium richtet sich an alle, die sich für das Thema Informatik, insbesondere aber auch für die Verwaltung der Zukunft interessieren und aktiv an eGovernment-Lösungen im öffentlichen Bereich mitarbeiten wollen.
In abwechselnden Vorlesungs- und Praktikumsblöcken lernen sie die Grundlagen der Wirtschaft, sowie die Prozesse und Aufgaben der HZD und der hessischen Landesverwaltung kennen und können bereits im Studium an spannenden Praxisprojekten mitwirken.
Natürlich kommen dabei auch die Softskills nicht zu kurz und bereiten optimal auf einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag vor.

Im Studium erwarten Sie:

  • eine wissenschaftliche Hochschulausbildung in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt eGovernment
  • wertvolle Einblicke in die Praxisfelder einer modernen Verwaltung
  • Erwerb von Handlungskompetenz und Schlüsselqualifikationen