einen IT-Verfahrensspezialisten für Fachverfahren der Justiz (w/m/d)

(Kennziffer J3-20215902)

Stellenanzeige_Master_Headerbild_Subline.jpg

Attraktiver Arbeitgeber:die HZD

Ihre Aufgaben:

  • Sie realisieren und stellen Anwendungen bereit, insbesondere Anpassung, Installation, Integration und Betrieb sowie Störbehebung in Systemen höherer Komplexität.
  • Sie modellieren und analysieren die Prozesse im Justiz-Umfeld und beraten fachlich.
  • Sie sind zuständig für die Weiterentwicklung, den Betrieb und die Pflege bestehender Anwendungen höherer Komplexität.
  • Sie erstellen Qualitätssicherungsmaßnahmen, planen Tests und führen diese durch.
  • Sie sind zuständig für Arbeitspakete.

Ihr Profil:

  • Sie haben eine abgeschlossene einschlägige Hochschulbildung der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs oder Sie besitzen gleichwertige einschlägige Fähigkeiten und Erfahrungen.
  • Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse und langjährige Erfahrungen in Anwendungsmanagement und -entwicklung oder im Betrieb. Zudem verfügen Sie über Kenntnisse in der Administration der Microsoft Windows Server 2016 und 2019 sowie des Microsoft Internet Information Services (IIS).
  • Sie bringen gute Kenntnisse und idealerweise Erfahrungen in Prozessen des Incident-, Problem-, Change- und Release-Managements mit.
  • Sie besitzen Erfahrungen im Projektmanagement, idealerweise im IT-Umfeld.
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken, TLS-Verschlüsselung und im Umgang mit PowerShell.
  • Sie gehen analytisch, planvoll und zielorientiert an komplexe Aufgabenstellungen heran und bringen diese engagiert zu einem erfolgreichen Abschluss.
  • Kooperationsfähigkeit, ganzheitliches Denken und ergebnisorientiertes Handeln runden Ihr Profil ab.

Wir bieten:

  • Ein vielfältiges, anspruchs- und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • Gezielte Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle
  • Einen sicheren Arbeitsplatz und Standortsicherheit
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Landesticket im öffentlichen Personennahverkehr
  • Eine Stelle der Entgeltgruppe 12 TV-H, zuzüglich einer tariflichen Zulage von derzeit 55,19 € an

Wir fördern die Gleichstellung von Frauen und Männern und sind deshalb besonders an der Bewerbung von Frauen interessiert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. In Hessen leben Menschen unterschiedlicher Herkunft. Wir möchten, dass sich diese Vielfalt auch in der HZD widerspiegelt und ermutigen deshalb Personen mit Migrationshintergrund, sich bei uns zu bewerben.

Es besteht die grundsätzliche Möglichkeit für eine Teilzeitbeschäftigung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die wir bis einschließlich 01. Oktober 2021 entgegennehmen.

Senden Sie uns dazu bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an:

job@hzd.hessen.de (Betreff: Kennziffer J3-20215902) oder

HZD, Personalbereich, Kennziffer J3-20215902
Mainzer Straße 29 / Postfach 31 64
65185 Wiesbaden / 65021 Wiesbaden

Bewerbungsfragen richten Sie bitte an:
job@hzd.hessen.de oder

Herrn Sommer (Telefon 0611 340-1500) (allgemein) oder
Herrn Mende (Telefon 06652 187-2145) (fachlich)