Straße der Digitalisierung

Fachausstellung mit Präsentationen und Live-Anwendungen

Fotolia_36644589_XXL© kalafoto.jpg

HZD SUMM.IT 2020 - Straße der Digitalisierung
Wir alle befinden uns auf der Straße der Digitalisierung ...

„Wann hört denn diese Digitalisierung endlich auf?“ Sie kennen diesen Running Gag und wissen, dass die Antwort lautet „Nie.“ Denn die Digitalisierung ist ein fortwährender Prozess, in dem man sich immer wieder neuen Herausforderungen gegenüber sieht.

Die HZD präsentiert Ihnen verschiedene Lösungen, die uns bei der Arbeit auf der Straße der Digitalisierung unterstützen. Dazu gehören Methoden, Planung und Projektsteuerung für erste Schritte bis hin zu den technischen Lösungsbausteinen für die Umsetzung eines Projekts.

Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit Ihnen!

Digitale Transformation:
EAM-Services, IT-Bebauungsplanung, Technische Digitalisierungsplattform

- Messestand und Live-Anwendung - 

Die IT-Bebauungsplanung ist ähnlich wie der Bebauungsplan selbst ein strategisches Planungswerkzeug zur Darstellung der aktuellen und der geplanten IT-Architekturen. Die Planung erfolgt also auf der Basis von strategischen Entscheidungen. In einem Projekt des EAM - Enterprise Architektur Management - in Kooperation mit MinD werden Methoden und Werkzeuge dazu in der Hessischen Landesverwaltung eingeführt. Ziel ist unter anderem die Schaffung von mehr Transparenz zur IT-Landschaft für die verschiedenen Ebenen der Enterprise Architektur. Unsere Experten präsentieren Ihnen unterschiedliche „Sichten“(IST-SOLL) und stellen Ihnen unter anderem den Digitalisierungsbaukasten vor.

Für die Modellierung von digitalen Verwaltungsleistungen sollen standardisierte, wiederverwendbare Lösungsbausteine zum Einsatz kommen, die auf einer technischen Plattform bereitgestellt werden. Die Umsetzung soll ergänzend dazu auf einer Entwicklungsumgebung mit der Erstellung eines Prototypen einer „digitalen Verwaltungsleistung“ unter Nutzung von Bausteinen wie Dante Online, FISBOX, GISBOX, Service-Konto oder Verwaltungsportal demonstriert werden.

+ + + + +

MIS - Management Informationssystem

- Messestand und Live-Demo - 

Die Anwendungsplattform MIS ist eine webbasierte Plattform zur Steuerung einer ressortübergreifenden Zusammenarbeit verschiedener Landesvorhaben. Das System ermög​licht es, prozessgesteuert Statusinformationen dezentral durch Projektleiter und produktverantwortliche Stellen erfassen zu lassen. Diese werden in der Managementansicht konsolidiert und können über eine Filterung gezielt analysiert werden.

Das MIS ermöglicht über seine Mandantenfähigkeit die Kooperation von Ressorts im Rahmen übergreifender Vorhaben. Dabei werden den beteiligten Parteien die jeweils erforderlichen Informationen gezielt aufbereitet. Gleichzeitig wird eine revisionssichere Datentrennung gewährleistet.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des zentralen Projektmanagements stellen Ihnen das MIS - Management Informationssystem - und seine vielfältigen Potenziale für eine ressortübergreifende Zusammenarbeit gerne vor.

+ + + + +

Barrierefreiheit erleben

- Messestand, Live-Demo und Selbsttest mit Screenreader und Kopfhörern -

Die in Kraft getretene EU-Richtlinie über Barrierefreiheit von Internetangeboten stellt neue Herausforderungen an die Gestaltung und Entwicklung von Webauftritten in der hessischen Landesverwaltung. Doch was muss überhaupt beachtet werden, damit der Internet-/Intranet-Auftritt auch für Menschen mit Einschränkungen optimal nutzbar ist?

Unsere Experten zeigen Ihnen ausgewählte Herausforderungen der barrierefreien Webentwicklung auf und beantworten gerne Ihre Fragen zu dem Thema. Testen Sie das neue landesweite Intranet (MAP) und erleben Sie es aus der Sicht eines Sehbehinderten - mit verbundenen Augen, einem Screenreader und Kopfhörern - um sich so für das wichtige Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren.

+ + + + +

Barrierefreiheit und Software-Ergonomie: Ergonomie-Richtlinie für Benutzeroberflächen (ERBe)

- Messestand mit Präsentation - 

Unsere Experten erläutern, was hinter der Ergonomie-Richtlinie für Benutzeroberflächen ERBe steckt und welchen konkreten Nutzen diese für Anwendungsentwickler, IT-Verantwortliche und Nutzer haben. Nach Vorstellung des aktuellen Entwicklungsstands wird eine Demonstrationsanwendung präsentiert und Einblicke in die E-Learning-Werkstatt gegeben, in der ERBe bereits zum Einsatz kommen.

+ + + + +

Agiles Arbeiten im Team

- Messestand mit Live-Anwendung - 

Die Aufgaben in der Landesverwaltung wachsen kontinuierlich. Agiles Arbeiten im Team soll Kollegen dabei unterstützen

  • die Reaktions- und Bearbeitungszeiten zu verkürzen
  • die Transparenz in den Arbeitsabläufen zu erhöhen
  • die Motivation im Team zu steigern
  • Produktbestandteile zeitnah zu realisieren
  • Kommunikationswege kürzer zu gestalten.

Wie aber kann agiles Arbeiten im Team funktionieren? Indem man Arbeit mit dem Kanban Board strukturiert und visualisiert und sich bei der Projektplanungen mit Scrum auf das Wesentliche konzentriert. Am Stand demonstrieren unsere Experten anhand konkreter Projekte den Einsatz von Jira mit Kanban und Scrum Methodik.

Aktuelle Projekte wie der IFAS Mutterschutz Online aus der digitalen Modellbehörde oder das Projekt HVF (hessische Verwaltung der Flüchtlinge) aus dem Bereich B1 zeigen, wie die Verwaltung von Aufgaben des Verfahrensbetriebs oder die agile Softwareentwicklung in der Verwaltung effizient eingesetzt werden.

+ + + + +

ITSM-Arbeitsplatz

- Messestand mit Live-Anwendung -

Im Zuge des Onlinezugangsgesetzes (OZG) werden immer mehr Serviceleistungen der Verwaltung Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmen digital angeboten. Die HZD unterstützt die Verwaltung bei den Herausforderungen, die die Umstellung auf digitale Serviceleistungen mit sich bringt.

Mit der Einführung neuer Online-Verfahren entsteht für den Anwender möglicherweise der Bedarf an fachlicher und/oder technischer Unterstützung. Die Koordination dieser Unterstützungsleistung kann mittels Telefon und E-Mail nicht effizient abgewickelt werden. Damit sich Ihre Behörde auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren kann, ohne unnötige Ressourcen für diese Koordinationsaufgaben aufzuwenden, stehen am Markt unterstützende Werkzeuge aus dem Service Management zur Verfügung.

Wir demonstrieren live ein Anwenderszenario, an dem Sie die Möglichkeiten dieser Service Management Werkzeuge erkennen.

+ + + + + 

Weiter zu den anderen Themen der Fachausstellung:

HZD als Cloudanbieter 

Arbeitsplatz der Zukunft - Innovationen & Visionen 

Informationssicherheit 

Duales Studium – IT-Nachwuchsförderung 

IT-Trends und Innovation Roadmap