Themenblock: Visionen & Innovationen

Messenger

„Stashcat“, oder: Wie sieht sichere Verwaltungskommunikation in Zeiten von WhatsApp aus?

Der Aufbau hochgeschützter Kommunikationswege ist für Sicherheitsbehörden und andere Verwaltungsbereiche, z. B. Forst, Schule, Rettungsdienste, zu einem elementaren Muss geworden: Personenbezogene Daten, Informationen aus dem Arbeitsumfeld und Interna sind nicht nur aus gesetzlicher Perspektive für unbefugte Mithörer/-leser tabu, sie können auch Einsatzkräfte oder Verwaltungshandeln in Gefahr bringen bzw. stören – wenn Vertrauliches nach außen dringt. Mit Stashcat, einem neu entwickelten Standard-Messenger, kann sich u. a. die öffentliche Verwaltung sicher, datenschutzkonform und schnell intern vernetzen. Stashcat kombiniert dabei Funktionen von Messengern wie z.B. WhatsApp und Cloud-Anwendungen wie Dropbox – Stashcat soll beispielsweise den Digitalfunk nicht ersetzen, aber effizient ergänzen. Wir stellen die durch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung abgeschirmte und in der jeweiligen Institution gehostete Anwendung im Live-Betrieb vor.

Datenschutzgrund Verordnung

Rechtlichen Neuerungen und die Implikationen für die Verwaltung

elDAS

XAdES,  CAdES, PAdES – Warum eIDAS keine griechische Mythologie ist

Auch wenn die Aufzählung eine Fortsetzung in der griechischen Sagenwelt suggeriert, eIDAS ist keine Mythologie sondern mit einer seit 2016 geltenden EU-Verordnung Realität.
Die Verwendung elektronischer Signaturen und Identitäten ist darin europaweit einheitlich geregelt und bietet darüber hinaus Raum für neue innovative Konzepte.
Mit Fernsignatur und qualifiziertem Zeitstempel in Aufbewahrungsprozessen wird der Beweis angetreten, dass Innovation bei der Signaturanwendung nicht in die Welt der Mythen gehört, sondern für alle, die Digitalisierung rechtskonform umsetzen wollen, real verfügbar ist.

Blockchain

Jenseits des Regenbogens - Blockchain mehr als ein Hype?

Immer wieder werden Technologien als nächste Internetrevolution angepriesen. Die dann entstehende Goldgräberstimmung wird im Falle der Blockchain-Technologie durch die sagenhaften Erfolge von Kryptowährungen befeuert. Denen haftet als Zahlungsmittel für dubiose Geschäfte gleichzeitig etwas Finsteres an. Und eine solche Technik soll Banken, Versicherungen oder sogar öffentliche Verwaltungen revolutionieren? Wir schauen hinter die Kulissen der Blockchain und untersuchen deren Potenziale für die Verwaltung.

Big Data/Analytics

Erhöhte Datenmengen, unstrukturierte Daten und Echtzeitauswertungen sind Themen, an denen die HZD arbeitet und die sie in ihren zukünftigen Lösungen berücksichtigt. Dabei gilt es, die Sicherheit und Stabilität von Betriebszuständen und Daten weiterhin sicherzustellen optional auch neue, innovative Open Source Datenbanken mit einzubeziehen.

Diese Herausforderungen im Umgang mit Daten führen zu einem Umdenken und zu einer Anpassung in der Datenstrategie und der Datenkultur. Bekannte kritische Punkte wie Verfügbarkeit, Datensicherheit, Datenschutz und Datenhoheit sind essentiell und stehen weiterhin im Fokus der Strategie.

Um all diese Anforderungen in Einklang zu bringen, empfiehlt es sich mit einer zukunftsorientierten und zukunftssicheren Datenstrategie die vorhandene Datenkultur positiv zu beeinflussen.

Resiliente Infrastruktur

Resiliente Infrastruktur

In der Technik bezeichnet Resilienz die Fähigkeit von technischen Systemen, bei Störungen bzw. Teil-Ausfällen nicht vollständig zu versagen, sondern wesentliche Systemdienstleistungen aufrechtzuerhalten. Aufgrund ihrer Bedeutung für die Bürger erfordern immer mehr Prozesse der Landesverwaltung Resilienz. Die IT als eine zentrale Grundlage dieser Geschäftsprozesse beantwortet das mit Hochverfügbarkeits-, Verteilungs- und Redundanzkonzepten. Resilienz muss aber auch vom Prozess her gedacht werden. Anhand eines praktischen Beispiels aus der Landesverwaltung diskutieren wir das Thema.