Awareness Teil 4_660-330.jpg

IT-Sicherheit - Awareness

Nicht ohne meine PIN
 

Ob am Geldautomat, am Handy, für das Telefon im Büro oder als Zugangscode zu einem gesicherten Bereich, überall verwenden wir eine PIN, eine meist vierstellige Ziffernfolge. Lästig, aber für vielfältige Sicherheitsaspekte wichtig.

Im Vergleich zum Passwort für die Anmeldung am PC ist die PIN zwar wesentlich kürzer, aber i.d.R. können wir sie nicht selbst vergeben, sondern bekommen eine mehr oder weniger eingängige Ziffernfolge zugewiesen, Änderung nicht möglich. Und so stellt sich die Frage: Wie merkt man sich diese Nummer?

Manchmal ist das ganz einfach, PIN gesehen und schon im Gedächtnis verankert. Aber oft ist es auch hoffnungslos und die PIN erschließt sich einem einfach nicht. Dann hilft die eine oder andere Strategie, einen anderen Zugang zur Ziffernfolge zu bekommen und sich so leichter zu erinnern.

Welche Strategie eingesetzt wird, hängt von persönlichen Vorlieben ab und ein wenig auch von der Sperrigkeit der PIN.

Mit einer ersten Strategie wird die Ziffernfolge zerlegt, z.B. in Zweiergruppen. Das bietet sich an, wenn sich die Gruppen als Datum interpretieren lassen: 2708 steht dann für einen Tag im Monat August.
Vielleicht lässt sich in der Ziffernfolge ja auch ein mathematischer Zusammenhang finden: 7214 = 7 x 2 = 14 – und schon ist die Folge nicht mehr so sperrig.

Mathematik ist nichts für Sie? Dann orientieren Sie sich an Bewegungen und prägen Sie sich den Weg ein, den der Finger bei der Eingabe der Ziffern nimmt. Wenn Sie sich diese Bewegung merken, erinnern Sie sich auch an die Ziffern. Bei der Folge 4258 formt der Finger eine Eins…

Bei Handys gibt es zum Entsperren eine Wisch-App. Oder ordnen Sie die Ziffern wie auf einer Klaviertastatur an und summen die Melodie, die bei der Abfolge der Ziffern entsteht.

Die aufwendigste, aber zugleich auch am häufigsten einsetzbare Strategie basiert darauf, jeder Ziffer von 0 bis 9 ein Bild oder einen Gegenstand zuzuordnen. Um sich eine Ziffernfolge zu merken, denkt man sich eine Geschichte aus, in der diese Bilder vorkommen. Für die Ziffernfolge 5146 könnte das folgende Geschichte oder folgender Satz sein: Eine Hand nimmt eine Kerze und sucht auf dem Tisch nach einem Würfel. Dabei sind den Ziffern folgende Bilder zugeordnet: 1 = Kerze, 4 = Tisch (mit 4 Beinen), 5 = Hand (mit 5 Fingern) und 6 = Würfel (mit 6 Seiten).

Wenn Sie sich die Geschichte leichter merken können, erinnern Sie sich auch einfacher an die Ziffern. Und je verrückter der Merksatz ist, desto besser bleibt er im Gedächtnis.

Im Internet und in Zeitschriften gibt es vielfältige Vorschläge, welches Bild Sie einer Zahl zuordnen können. Mit etwas Mühe können Sie aber auch Ihre eigene Zuordnung entwickeln, mit eigenen Bildern behalten Sie die Dinge noch besser.

Es führen also viele Wege zur PIN. Gibt es eine optimale Strategie? Vielleicht, aber das müssen Sie ausprobieren. Egal welche Strategie Sie auswählen, aufschreiben ist nicht erwünscht.